Internationale Forschungstelle Mehrsprachigkeit
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Programm

PROGRAMM 2017

Veranstaltungen aus dem Jahr 2014, 2015 sowie Anfang 2016 finden Sie im Archiv.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zur Anmeldung.

ifm@daf.lmu.de

 

OKTOBER 2016 BIS FEBRUAR 2017

 

Dienstags, 18.10.2016 bis 7.02.2017                                                                         12:00 bis 14:00 Uhr
Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1, M 118

Vorlesung Zweitspracherwerb

Die Vorlesung beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen eine zweite (oder weitere Sprache) erlernen. Dazu werden zunächst die Prinzipien des Zweitspracherwerbs und des Erwerbs weiterer Sprachen erläutert. In einem ersten Teil der Vorlesung werden die unterschiedlichen Theorien zum Zweitspracherwerb vorgestellt und diskutiert. Im zweiten Teil wird dann auf den Erwerb unterschiedlicher sprachlicher Bereiche (Grammatik, Lexikon, Phonologie) und auf den Erwerb kultureller Kompetenzen und den Erwerb der Schriftlichkeit eingegangen. Darüber hinaus werden die Auswirkungen des Alters (frühkindlicher Zweitspracher­werb, Erwerb im Jugendlichen- und Erwachsenenalter) und der Einfluss der Erstsprache bzw. weiterer Fremdsprachen auf den Erwerbsprozess diskutiert.

Die Vorlesung ist für alle Interessentinnen und Interessenten - auch von Außerhalb - geöffnet.

 

JANUAR

 

16.01. bis 20.01.2017

Besuch von Prof. Dr. Elisabeth Knipf-Komlósi und Dr. Márta Müller von der ELTE in Budapest

Vortrag "Spezifische Bedingungen des Zweitspracherwerbs in Ungarn"
im Zuge der Vorlesung "Zweitspracherwerb" bei Prof. Dr. C. M. Riehl (Dienstag, 17.01., 12:00 bis 14:00 Uhr)


Dienstag, 17.01.2017                                                                                               18:00 - 20:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. jur. Axel Flessner, Humboldt-Universität zu Berlin

Lehre nur auf Englisch? Akademische Sprachpolitik gegen Gesetz und Verfassung

An deutschen Hochschulen werden immer mehr Studiengänge ausschließlich in englischer Sprache angeboten. Der Vortrag zeigt auf, dass es das Grundgesetz (GG) verbietet, die deutsche Sprache aus der deutschen akademischen Lehre zu verdrängen. Die Ausbildungs- und Berufsfreiheit der Studierenden (Art. 12 GG), die Berufs- und Wissenschaftsfreiheit der Hochschullehrer (Art. 5 und 12 GG), das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Studierenden und Lehrenden (Art. 2 GG), das Verbot der Diskriminierung und Privilegierung wegen der Sprache (Art. 3 GG), das Demokratiegebot für alle staatlichen Institutionen (Art. 20 GG), die Stellung der Universitäten im Bildungssystem und die verfassungsrechtliche Verantwortung des deutschen Staates für seine Sprache verpflichten den Staat, zu gewährleisten, dass man an seinen Universitäten jedes Fach auch auf Deutsch studieren kann.

 

Samstag, 21.01.2017                                                                                              10:00 - 13:30 Uhr
Amalienstraße 52, Räume K 201 und K 507

Elternseminare zur mehrsprachigen Erziehung

Das Seminar zur mehrsprachigen Erziehung, das sich an Eltern, Elementarpädagoginnen und Pädagogen sowie Interessierte richtet, wird am 21. Januar auf Deutsch (von Julia Blanco) und auf Englisch (von Andrea Wünsch) angeboten. Beide Seminare finden in den Räumlichkeiten der Amalienstraße 52 statt und laufen parallel. In den Seminaren werden grundsätzliche Fragen beantwortet, wie:

  • Was bedeutet mehrsprachige Erziehung?
  • Hat mein Kind Nachteile, wenn es mehrsprachig aufwächst?
  • Haben mehrsprachig aufwachsende Kinder auch Vorteile?
  • Muss ich mit meinem Kind Deutsch sprechen, obwohl es nicht meine Muttersprache ist?
  • Wie lernt mein Kind sowohl Deutsch als auch die Familiensprache(n) ausgeglichen?
  • Welche Konzepte und Methoden gibt es zur Förderung von Mehrsprachigkeit?
  • Wie wichtig ist die Schriftsprache und der Schriftspracherwerb?

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter ifm@daf.lmu.de erforderlich und vor Veranstaltungsbeginn ist eine Aufwandsentschädigung (7,-€/Person) in bar zu entrichten.

 

Samstag, 28.01.2017                                                                                              10:00 - 13:30 Uhr
Amalienstraße 52, Räume K 201 und K 507

Elternseminare zur mehrsprachigen Erziehung

Das Seminar zur mehrsprachigen Erziehung, das sich an Eltern, Elementarpädagoginnen und Pädagogen sowie Interessierte richtet, wird am 28. Januar auf Portugiesisch (von Andréa Menescal) und auf Spanisch (von Isabel Cristina Restrepo) angeboten. Beide Seminare finden in den Räumlichkeiten der Amalienstraße 52 statt und laufen parallel. In den Seminaren werden grundsätzliche Fragen beantwortet, wie:

  • Was bedeutet mehrsprachige Erziehung?
  • Hat mein Kind Nachteile, wenn es mehrsprachig aufwächst?+
  • Haben mehrsprachig aufwachsende Kinder auch Vorteile?
  • Muss ich mit meinem Kind Deutsch sprechen, obwohl es nicht meine Muttersprache ist?
  • Wie lernt mein Kind sowohl Deutsch als auch die Familiensprache(n) ausgeglichen?
  • Welche Konzepte und Methoden gibt es zur Förderung von Mehrsprachigkeit?
  • Wie wichtig ist die Schriftsprache und der Schriftspracherwerb?

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter ifm@daf.lmu.de erforderlich und vor Veranstaltungsbeginn ist eine Aufwandsentschädigung (7,-€/Person) in bar zu entrichten.

 

FEBRUAR

 

Dienstag, 21.02.2017                                                                                             18:00 - 21:30 Uhr
Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1

Internationaler Tag der Muttersprache (UNESCO)

Mit der Unterstützun von MORGEN - Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen, der Stelle für interkulturelle Arbeit, Sozialreferat der LH München sowie dem Migrationsbeirat der LH München organisiert die IFM zum UNESCO Internationalen Tag der Muttersprache einen Abend mit Schnupper-Sprachkursen und Info-Markt.
Nach einer kurzen Begrüßung haben Sie, dank des Mitwirkens zahlreicher Migrantenvereine und Initiativen, die Möglichkeit in unterschiedliche Sprachen zu schnuppern und die Organisationen besser kennenzulernen.

Den Flyer finden Sie hier.

 

Sonntag, 26.02.2017                                                                                            14:00 - 16:30 Uhr
2. Stock im Münchner Stadtmuseum


Kinder erleben Münchens Muttersprachen - Internationaler Tag der Muttersprache (UNESCO)

Die IFM, MORGEN - Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen und die Stelle für interkulturelle Arbeit, Sozialreferat der LH München organisieren mt der Unterstützung des Stadtmuseums München, der Münchner Bücherschau junior und des Migrationsbeirates der LH München und zahlreichen Vereinen einen Sprachentag für Kinder. Im Zuge des UNESCO Internationalen Tags der Muttersprache bieten Akteure unterschiedlicher Sprachen und Kulturen eine Vielzahl spannender Stationen für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren an. Die kleinen Münchnerinnen und Münchner haben die Möglichkeit, mit Spiel und Spaß unterschiedlichste Münchner Muttersprachen zu erleben.

Den Flyer finden Sie hier.

 

MÄRZ


ab Montag, 13.3.2017
Kooperation mit der Münchner Bücherschau junior
Saal im 2. Stock des Münchner Stadtmuseums

Vorlesen in unterschiedlichen Sprachen

Referent/innen der IFM lesen eine Woche lang Kindergeschichten in insgesamt 14 verschiedenen Sprachen. Wir sind von Montag 13.3. bis Freitag 17.3. jeden Nachmittag von 16:00 bis 17:30 Uhr an der Münchner Bücherschau junior vertreten. Kommt, hört zu und habt Spaß! Wir freuen uns auf Euch!

Montag, 13.3.2017

16:00 - 16:30 Bayerisch
16:30 - 17:00 Italienisch
17:00 - 17:30 Russisch

Dienstag, 14.3.2017

16:00 - 16:30 Polnisch
16:30 - 17:00 Tschechisch
17:00 - 17:30 Hebräisch

Mittwoch, 15.3.2017

16:00 - 16:30 Arabisch
16:30 - 17:00 Französisch
17:00 - 17:30 Ukrainisch

Donnerstag, 16.3.2017

16:00 - 16:30 Portugiesisch
16:30 - 17:00 Türkisch
17:00 - 17:30 Spanisch

Freitag, 17.3.2017

16:00 - 16:30 Englisch
16:30 - 17:00 Griechisch

 

Samstag, 25.3.2017
LMU München

Elternseminare zur mehrsprachigen Erziehung

 

Figuren_Juni_viele