Internationale Forschungstelle Mehrsprachigkeit
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschen

In Kooperation mit dem Institut für Deutsch als Fremdsprache sowie mit anderen Institutionen arbeitet die Leiterin der IFM, Frau Prof. Dr. Riehl, an Forschungsprojekten im Bereich Mehrsprachigkeit. Die IFM bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland während ihrer Forschungstätigkeit Unterstützung. Zudem lädt sie regelmäßig namhafte Professorinnen und Professoren für Gastaufenthalte ein.

Michael-Clyne-Gastprofessur

In Erinnerung an Michael Clyne (1939-2010), einen Pionier der Mehrsprachigkeitsforschung, wurde 2015 die nach ihm benannte Forschungsprofessur eingerichtet. Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland werden zu einem mehrwöchigen Aufenthalt an die IFM eingeladen, um gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts zu forschen, innovative Forschungsmethoden auszuarbeiten und in öffentlichen Vorträgen und Seminaren ihre neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse vorzustellen sowie zu diskutieren. Erster Michael-Clyne-Forschungsprofessor war Prof. Dr. Kees de Bot (University of Groningen, University of Pannonia).