Internationale Forschungstelle Mehrsprachigkeit
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Programm

PROGRAMM 2018

Veranstaltungen aus dem Jahr 2014, 2015, 2016, 2017 sowie Anfang 2018 finden Sie im Archiv.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zur Anmeldung.

ifm@daf.lmu.de

                                                                                                

JULI

05. - 07-07.2018

Workshop mit dem Netzwerk Mehrsprachigkeit

Zweitägiges Doktorandenkolloquium im Rahmen des Netzwerks Mehrsprachigkeit

 

Samstag, 07.07.2018                                                                                                            11:00 - 21:00 Uhr

Fest der Kulturen

Der Migrationsbeirat und das Kulturreferat der LH München veranstalten ein wunderbaren Fest zur kulturellen Vielfalt in München. Wir als IFM dürfen, gemeinsam mit zahlreichen anderen Einrichtungen, einen Infostand anbieten. In diesem Zuge bieten wir ebenfalls Beratung zur Mehrsprachigkeit und mehrsprachigen Erziehung an.

Flyer


Mittwoch, 18.07.2018                                                                                                            14:00 Uhr


AUGUST

 

Sommerpause

SEPTEMBER

 

 

OKTOBER

 

10. - 12.10.2018

Interdisziplinäre Tagung

Mehrsprachigkeit in der Donaumonarchie (1848-1918): Wissen - Herrschaft - Soziale Praxis

Ludwig-Maximilians-Universität München, 10.–12. Oktober 2018
Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS)
Institut für Deutsch als Fremdsprache (DAF)
Internationales Forschungszentrum Chamisso (IFC)
Internationale Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit (IFM)

Website: www.mehrsprachigkeit.info

Die sprachliche und kulturelle Vielfalt sowie sprachpolitische Komplexität der Habsburgermonarchie wirkt sich nicht nur bis heute auf weite Teile Zentraleuropas aus, sondern liefert gleichzeitig viele Beispiele für den Umgang mit Sprachenvielfalt, Plurikulturalität und Pluriethnizität. Sprach- und bildungstheoretische Diskurse, herrschaftliches Handeln und alltägliche Lebenswelten werden in diesem Zusammenhang durch eine widersprüchliche Koexistenz von Pluralität und Vereinheitlichungsbestrebungen bestimmt. Im Zentrum der Modernisierungs- und Nationalisierungsprozesse, die den Vielvölkerstaat prägen, steht das Problem der sozialen Ordnung. Dies hat wiederum Folgen für das Verhältnis des mehrsprachigen Individuums zu den individuell wie kollektiv wirksamen Verwaltungsakten und für die Herausbildung politischer Ideologien. In diesen Kontexten werden auch die sozialen, politischen und ‚lebensweltlichen‘ Aspekte der Mehrsprachigkeit in Abhandlungen zur Sprachphilosophie, Logik und Ästhetik sowie in sozialwissenschaftlichen und ethnologischen Texten reflektiert.

Den von ideologischer Ausdifferenzierung und sozialem Wandel geprägten Ambivalenzen auf wissenschaftlicher, philosophischer und politischer Seite steht der praktische Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt gegenüber. Betroffen davon sind einerseits individuelle und kollektive, zumal lokal verortete, Phänomene der Mehrsprachigkeit, wie sie sich etwa in Archivquellen und literarischen Zeugnissen niederschlagen, und andererseits Fragen zur konkreten Umsetzung sprachpolitischer Konzepte in Schulen, Universitäten und anderen Bildungsinstitutionen sowie die Rekonstruktion des tatsächlichen Sprachgebrauchs in den unterschiedlichen Domänen.

Die komplexen Themen bedürfen der Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche in historischer, wissenschaftsgeschichtlicher, linguistischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive. Dabei soll auch der heuristische Mehrwert einer verstärkten Kooperation zwischen linguistisch-empirischer Erforschung von Mehrsprachigkeit und historischen Untersuchungen zur Diskussion gestellt werden, wie sie vornehmlich Literatur- und andere

Geisteswissenschaften praktizieren. Darüber hinaus setzt sich die Tagung zum Ziel, die Fruchtbarkeit ihrer Erkenntnisse für den Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt im gegenwärtigen Europa zu diskutieren.

Call for Papers

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Tagungswebsite: www.mehrsprachigkeit.info.

 

 

NOVEMBER

 

 Die IFM wird 5 Jahre alt

 

DEZEMBER

 

 

 

Figuren_Juni_viele